de | it

Bundesbeiträge für vorbereitende Bildungen

Im Eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung wurde ein Massnahmenpaket zur Stärkung der höheren Berufsbildung erarbeitet. Dazu gehört eine stärkere finanzielle Unterstützung von Absolvierenden von vorbereitenden Kursen für eidgenössische Berufsprüfungen und höhere Fachprüfungen. Das Parlament hat die dafür notwendige Änderung des Berufsbildungsgesetzes im Rahmen der Botschaft zur Förderung von Bildung, Forschung und Innovation für die Jahre 2017 – 2020 im Dezember 2016 angenommen. Der Bundesrat hat am 15. September 2017 die entsprechende Inkraftsetzung beschlossen. 

Ab 2018 werden Absolvierende von vorbereitenden Bildungen (vgl. S. 26 – 27) zur eidgenössischen Berufsprüfung der SpezialistIn für angewandte Kinästhetik finanzielle Unterstützung erhalten. Die Beiträge werden in Form von Bundesbeiträgen direkt an die Kursabsolvierenden fliessen (subjektorientierte Finanzierung). Die Absolvierenden erhalten 50 Prozent der anrechenbaren Kursgebühren zurückerstattet.. Die Auszahlung der Beiträge ist – unabhängig vom Prüfungserfolg – an die Absolvierung der eidgenössischen Prüfung geknüpft. Eingeschlossen sind auch vorbereitende Kurse, die bereits im 2017 begonnen haben. 

Download Info-Flyer (2 MB, 10.10.2017)

Detaillierte und aktuelle Informationen zur Ausgestaltung der Finanzierung und zu den Vollzugsmodalitäten werden laufend auf der Website des Staatssekretariates für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) publiziert:

Erklärvideo des SBFI: