de | it

Aktuelles

Die Ausschreibung für die erste Durchführung der eidg. Berufsprüfung ist online


  16.09.18 

Es ist soweit! Die erste eidgenössische Berufsprüfung zur SpezalistIn für angewandte Kinästhetik ist online. Ab sofort können sich die KandidatInnen beim Prüfungssekretariat epsanté anmelden. Alle dazu notwendigen Dokumente und den Link zur Anmeldung finden Sie hier:

Ausschreibung Berufsprüfung




Weitere Informationsveranstaltungen

Berufsprüfung SpezialistIn für angewandte Kinästhetik
  28.08.18 

Kinaesthetics Schweiz führt im September 3 weitere Informationsveranstaltungen durch:

• 03. September in Olten: Flörli Olten, Salon, Florastrasse 1, 4600 Olten
• 05. September in Zürich: Alterszentrum Stampfenbach, Saal, Lindenbachstrasse 1, 8006 Zürich
• 11. September in Winterthur: Kongress- und Kirchgemeindehaus, Seminarraum 2, Liebestrasse 3, 8400 Winterthur

Die Veranstaltungen finden jeweils von 18:30 h - 21:00 h statt.
Eingeladen sind alle, die sich für das Berufsbild und die damit verbundene Berufsprüfung interessieren.



Erste Prüfungsdurchführung ist festgelegt


  23.07.18 

Die erste Durchführung der Berufsprüfung findet 2019 in der Woche 42 (15. bis 18. Oktober) in St. Gallen statt. Ende August dieses Jahres wird die Anmeldung bei der EPSanté aufgeschaltet.



Bundesrat beschliesst Einführung der subjektorientierten Finanzierung


  19.09.17 

Ab Januar 2018 werden Absolvierende von Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, vom Bund direkt finanziell unterstützt. Der Bundesrat hat am 15. September die dafür notwendige Änderung der Berufsbildungsverordnung (BBV) und die entsprechende Inkraftsetzung beschlossen.
Mit dem neuen subjektorientierten Finanzierungssystem werden die Bundesbeiträge direkt an Personen ausbezahlt, die einen vorbereitenden Kurs für eine eidgenössische Berufs- oder höhere Fachprüfung besucht haben und im Anschluss daran eine eidgenössische Prüfung absolvieren. Neu erhalten die Absolvierenden 50 Prozent der anrechenbaren Kursgebühren zurückerstattet. Für eidgenössische Berufsprüfungen sind dies maximal 9'500 CHF, für höhere Fachprüfungen maximal 10'500 CHF. Kursteilnehmende können die Bundesbeiträge nach Absolvieren der eidgenössischen Prüfung beantragen, dies unabhängig vom Prüfungserfolg.



Informationsveranstaltungen

Berufsprüfung SpezialistIn für angewandte Kinästhetik
  30.08.17 

Kinaesthetics Schweiz führt regionale
Informationsveranstaltungen durch:

• 23. Oktober in Suhr (Aarau): LINDENFELD, Zollweg 12, 5034 Suhr
• 25. Oktober in Chur: Bildungszentrum Gesundheit und Soziales, Hörsaal 105
• 09. November in Luzern: Hochschule Luzern – Wirtschaft, Zentralstrasse 9 3. Stock Raum 3.08
• 21. November in Bern: Hotel Ador, Laupenstrasse 15
• 22. November in St. Gallen: Klubschule Migros Ostschweiz, Bahnhofplatz 2, 1. Stock, Zimmer 121
• 30. November in Basel: Ausbildungsinstitut Perspectiva, Auberg 9
• 07. Dezember in Zürich: Alterszentrum Stampfenbach, Lindenstrasse 1, 8006 Zürich

Die Veranstaltungen finden jeweils von 18:30 h – 21:00 h statt.
Eingeladen sind alle, die sich für dieses Berufsbild und die damit verbundene Berufsprüfung interessieren.

Informationsveranstaltungen Berufsprüfung


Die Prüfungsordnung ist genehmigt!

Ein Meilenstein ist geschafft
  05.04.17 

Im 2008 startete Kinaesthetics Schweiz das anspruchsvolle Projekt zur «Berufsanerkennung», welches in der Folge von vielen Hürden begleitet war. Am 23. März 2017 war es nun endlich soweit: Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) erteilte die Genehmigung der Prüfungsordnung. Somit ist es gelungen, den Beruf der Kinaesthetics-TrainerIn ins schweizerische Berufsbildungssystem auf der Ebene der höheren Berufsbildung zu integrieren. Mit einer eidgenössischen Berufsprüfung können künftig die Kinaesthetics-TrainerInnen Stufe 1 den eidgenössischen Fachausweis mit dem Titel «SpezialistIn für angewandte Kinästhetik» erlangen. Kinaesthetics Schweiz bildet zusammen mit der OdASanté (nationale Dachorganisation der Arbeitswelt Gesundheit) die Trägerschaft. Bereits haben die Arbeiten für die Umsetzung begonnen. Die Prüfungskommission ist gewählt und hat ihre Arbeit aufgenommen. Die Vorarbeiten werden noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Es ist vorgesehen, dass die ersten Prüfungen im 2019 durchgeführt werden können.